Zweitbester im Lande:

Brian Kraemer, Auszubildender des Hochschul-Sozialwerks, holt den 2. Preis beim Kochwettbewerb der Studierendenwerke NRW

 

Brian Kraemer, Auszubildender im Kochberuf beim Hochschul-Sozialwerk Wuppertal, errang den 2. Preis beim diesjährigen Auszubildenden-Wettbewerb der Studierendenwerke NRW am 10. März  in Paderborn.

 Das ausgezeichnete Drei-Gang-Menü, das der 28-jährige Kraemer – Amerikaner mit deutschen Wurzeln - aus einem vorgegebenen Warenkorb eigenständig kreierte und mit großer Professionalität zubereitete, könnte man sich auch auf der Speisekarte eines Gourmet-Restaurants vorstellen:

 Der perfekt abgestimmten Vorspeise „Lachstatar mit Honig–Dill–Senf–Sauce an Feldsalat mit Balsamico–Dressing“ folgten köstliche „Kalbsinvoltini mit getrockneten Tomaten und Pistazien auf roter Paprikasauce mit einem Duett von Zucchini und Aubergine sowie Herzoginkartoffeln“. Zum Abschluss des Wettbewerbs und seiner Menüfolge kreierte der Wuppertaler Azubi für die Fachjury eine „Panna Cotta im Hippengebäck mit Rhabarberkompott und Orangensalat“, die in jeder Hinsicht überzeugte.  

Der Kochwettbewerb der 12 Studierendenwerke in  NRW wird seit 1988 jeweils zwei Monate vor den Abschlussprüfungen der Koch-Azubis ausgetragen. Voraus geht eine Projektwoche mit hochrangigen Fachleuten der Gastronomie- und Lebensmittelbranche. Am letzten Tag dieses „Trainingslagers“ steht der eigentliche Kochwettbewerb, der unter den Bedingungen einer staatlichen Abschlussprüfung durchgeführt wird. Insgesamt beschäftigt das Hochschul-Sozialwerk, das insgesamt 10 Mensen, Cafeterien und die Uni-Kneipe betreibt, derzeit 9 Auszubildende im Kochberuf. Unter der Anleitung von Küchenmeister Thomas Weyland sind die Auszubildenden schwerpunktmäßig für die köstlichen Mittagsmenüs der Uni-Kneipe verantwortlich.