Skip to main content
 

Seit 1.2. wieder leckere Wok-Gerichte zum Mitnehmen

Auch wenn - noch immer - nur wenige Studierende oder Uni-Mitarbeiter den Campus Grifflenberg frequentieren, muss ein lernender oder lehrender Magen auch in digitalen Corona-Zeiten zur Mittagszeit nicht länger ohne nahrhafte Mahlzeit bleiben.

Seit dem 1. Februar bietet das Hochschul-Sozialwerk in der „Cafeteria ME 03“ wieder von 11 bis 14 Uhr leckere Wok-Gerichte an - für Vegetarier und selbstverständlich ebenso für Liebhaber von Fleisch, Fisch oder Geflügel. Zusätzlich gibt’s täglich eine Zusammenstellung saisonaler Salate.

 

Allerdings: bis auf Weiteres alles erst einmal nur zum Mitnehmen („Take-Away“), den Verzehr in der Cafeteria oder im Umkreis von weniger als 50 Metern Entfernung verbietet die Landesverordnung.
Das Hochschul-Sozialwerk verpackt die leckere Kost in mikrowellengeeignete Boxen, so dass man das Menü im Studentenwohnheim oder im Büro wieder aufwärmen kann. Salatliebhaber sind da freilich klar im Vorteil….

Unsere BAföG-Beratung ist zur Zeit ausschließlich telefonisch erreichbar. Ihre Ansprechpartner/innen finden Sie hier.

Auch bei akuter finanzieller Notlage sind wir für Sie da und beraten zur Überbrückungshilfe des BMBF und zu Leistungen aus dem Sozialfonds des HSW.

Corona-Pandemie: Überbrückungshilfe für Studierende in Notlage startet wieder

 weiterlesen >

Trotz Corona: Das Hochschul-Sozialwerk Wuppertal kümmert sich!

Seit Monaten „sorgt“ die Corona-Pandemie für leere Hochschulen – in Wuppertal ebenso wie im ganzen...

read more >

Trotz Corona: Kopf braucht Dach!

Privatzimmer gesucht – fast wie jedes Jahr

read more >

Das Bafög-Amt rät:

Jetzt Verbesserungen und Vereinfachungen beim Bafög nutzen!

read more >

Jobs

Jobs for students, graduates or jobs in our institution. Apprenticeship cook in the Hochschul - Sozialwerk

read more >

Bühne frei für Studierende

Free entrance to theater, opera and orchestra -  student flat rate for you

program >  read more >

Catering

Your event – we offer catering and room for 30 – 2.000 People

read more >