Hochschul-Sozialwerk eröffnete am 9. Januar tolle neue Mensa am Campus Haspel

Sechs Jahre Interims-Mensa im Container sind wirklich genug!

Dieser Meinung sind nicht nur die angehenden Architekten und Bauingenieure am Campus Haspel der Bergischen Universität Wuppertal, sondern auch das engagierte Mensa-Team des Hochschul-Sozialwerks unter der Leitung von Wirtschafterin Daniela Klinger.

Die Bedingungen in dem vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW während der Bauzeit zur Verfügung gestellten Container waren alles andere als angenehm, insbesondere in den heißen Sommermonaten. Aber mit anderthalbjähriger Verspätung gibt es jetzt endlich grünes Licht: Am 9. Januar um 7.45 Uhr öffneten Daniela Klinger und ihre Mitarbeiter/innen für ihre Gäste zum ersten Mal die Tore zur neuen Einrichtung.

 Rund 300.000 Euro musste das Hochschul-Sozialwerk als Betreiber für die Ausstattung  selbst investieren.

„Es war uns wichtig, dass die neue Mensa nicht nur funktional modernste Erwartungen erfüllt, sondern der Speisesaal auch ein Ambiente erhält, in dem sich Architekten und Bauingenieure wohlfühlen“, erklärt Fritz Berger, Geschäftsführer des Hochschul-Sozialwerks Wuppertal. Und er fügt hinzu: „Eine Mensa ist heute weit mehr als der Ort, wo man mittags seinen Magen füllt. Es ist morgens und nachmittags zugleich Lern-Raum und Ort des Austauschs - und hilft, den Alltag an der Hochschule unbeschwert zu meistern“.

Daher wurde die Möblierung des Speiseraums - überwiegend in weiß und  grün - entsprechend ausgerichtet: Im Zentrum finden sich große rechteckige Designertische für bis zu 18 Personen, zur Fensterseite etwas kleinere Gruppentische für bis zu acht Personen. „Abgerundet“ im wörtlichen Sinne werden diese mit runden Vierertischen. An der Fensterfront zum Foyer kann man auf 14 grünen Hockern seinen Cappuccino trinken oder Kleinigkeiten zu sich nehmen, an der Kastanienhof-Seite lädt eine gemütliche Lounge-Ecke zur Entspannung oder zur Arbeitsgruppe ein.

Ein modernes elektronisches Speiseleitsystem informiert im Ausgabebereich aktuell über das umfangreiche Cafeteria- und Mensa-Angebot. Ein großer Infobildschirm präsentiert Clips mit nützlichen Nachrichten rund um den Hochschulalltag.

Da der Speisesaal auch abends und an Samstagen genutzt werden soll, bietet eine große Automatenstation auch Erfrischungen jenseits der Öffnungszeiten der Mensa (Montag - Donnerstag: 7.45 - 16.00 Uhr; Freitag: 7.45 - 15.00 Uhr).